Haltung

Die meisten Kaninchen leben bei mir in Aussenhaltung. Die Kaninchen werden in Etappen, so oft wie möglich nach draussen gelassen. Hinter dem Haus sind es 11m, wo abgesperrt ist. Im Sommer habe ich auf dem Rasen Metallgehege aufgestellt, damit auch meine Böcke Bewegung haben. Ab und zu dürfen die süssen auch mit ins Haus und die Gegend erkunden. Meine Zwerge werden 2 mal am Tag gefüttert mit gutem Bioheu vom Bauern. Morgens bekommen Sie 30 gramm Körner von Fors und abends frisches Gemüse, wie Karotten, Fenchel, Stangensellerie, Brüseller, Löwenzahn, Apfel, Birne und was das Herz begehrt. Haselzweige zum nagen, gutes Stroh und zwischendurch mal hartes Brot ca. 1 mal die Woche, gehören auch auf den Speiseplan. Das Wasser wird in Schalen und Nippeltränken angeboten, je nach Vorlieben und natürlich täglich gewechselt. Bei mir wird einmal pro Woche gemistet und die Klo Ecken werden wenn nötig täglich gereinigt. Einige Kaninchen machen sogar ins Kistchen :-). Das erleichtert das ausmisten sehr. Die Lage der Ställe ist im Sommer optimal, da die Sonne nur morgens scheint und am Nachmittag schön schattig ist.

Diese zwei Häuser sind miteinander verbunden, so können die Häsli rein und raus wie sie wollen.


Das sind etwa 10 Meter, wo meine Kaninchen immer wieder herumspringen dürfen. Auf die Löffelsteine hüpfen macht Ihnen natürlich auch spass.


3 Stöckiger Stall, die Tiere können über alle Abteile. Unten kann geöffnet werden, damit Sie auch möglichkeit haben um herumzuspringen.


6er Stall , es sind jeweils 2 Boxen miteinander verbunden.


Hier sieht man ein Stall mit einem Auslauf von 2x3m



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!